Paun – Die Saga einer kleinen Stadt
Zweiter Teil

Verschwundene Amulette, eine unheimliche Tote und ein seltsames Kind: „Paun“ ist das pralle Leben einer mittelalterlichen Gesellschaft.
Sehnsüchtig erwarten die Wallenser die vom Homburger Grafen versprochenen Privilegien, die sie für den mühevollen Aufbau einer ganzen Stadt entschädigen sollen. Stattdessen sehen sie sich einer verheerenden Seuche und einem unerwarteten Machtkampf gegenüber. Als sie trotz aller Widrigkeiten endlich den erhabenen Moment feiern, der aus ihnen echte Bürger machen soll, geschieht etwas Schreckliches.

Auf Basis historischer Überlieferungen wird am Beispiel der kleinen Stadt Wallensen deutlich, welche Einflüsse das Leben der Menschen einer mittelalterlichen Stadt maßgeblich bestimmten. Entscheidende Fortschritte in der Baukunst, mächtige Herrschaftssysteme, die sich einmal bekämpfen und ein anderes Mal gemeinsame Sache machen, und schließlich erste Ansätze von Demokratie und Rechtssicherheit, die bis heute nachwirken.

In der spannenden Fortsetzung der „Saga einer kleinen Stadt“ schließen Sie Bekanntschaft mit manch eigenwilligem Bewohner der damaligen Zeit und lernen schon bekannte Charaktere besser kennen. Die spinnen die Fäden aus „Walaburgon“ weiter, sorgen für Entwirrung und manchmal auch für zusätzliche Knoten. Und ein jeder von ihnen hat so seine Geheimnisse...

 

Roman / 408 Seiten / Softcover / 13,- Euro